News-Archiv

16. DBM im Bowling

27.09.21

Auch fürs Nächste Jahr wird schon fleißig geplant. In der Zuversicht, dass Veranstaltungen dann wieder vermehrt möglich sind, gibt es bereits ein Datum für die Nächste Deutsche Betriebssportmeisterschaft im Bowling. Vom 3. bis zum 6.3.2022 werden diese in Unterföhringen stattfinden. Die Veranstaltung ist bereits im Kalender eingetragen und darunter finden Sie auch die Ausschreibung, so wie die Anmeldebögen für Mixed- und Doppel-Teams. Übersicht Sportveranstaltungen

Jetzt noch anmelden!

23.09.21

Vom 4. bis zum 6.11.2021 finden die deutschen Betriebssportmeisterschaften im Schach statt. 

Angetreten werden kann in Viererteams. Die Ausschreibung finden Sie in der Veranstaltung

In dieser stehen auch die Vorgaben zur Anmeldung. 

Anmeldeschluss ist am 27.10.2021.

Coronahilfe Breitensport

21.09.21

Mit dem neu aufgelegten Programm unterstützt die Landesregierung die rund 9.000 Sportvereine in Nordrhein-Westfalen, die pandemiebedingte Mitgliederverluste zu verzeichnen haben und nun vor der Herausforderung stehen, ihren Übungsbetrieb trotz geringerer Einnahmen wieder auf das ursprüngliche Niveau anzuheben.

Antragsberechtigt ist jeder Sportverein, der Mitglied in einer Mitgliedsorganisation des Landessportbundes NRW ist und im Jahr 2020 pandemiebedingt einen Mitgliederverlust verzeichnet hat. Der Mitgliederverlust ergibt sich aus der Differenz der zum 01.01.2020 und zum 01.01.2021 im Rahmen der LSB-Bestandserhebung gemeldeten Mitgliederzahlen.

Das Land Nordrhein-Westfalen gewährt je verlorenem Mitglied eine Billigkeitsleistung von bis zu 30 Euro. Die Billigkeitsleistung soll das durch den Mitgliederverlust entstandene Einnahmedefizit abmildern. Die Leistung des Landes NRW wird als nicht zurückzahlbarer Zuschuss gewährt. Bitte beachten Sie: Die beantragte Billigkeitsleistung darf das tatsächlich entstandene Einnahmedefizit nicht übersteigen.

Weitere Informationen sind bitte dem Merkblatt zu entnehmen.

Die Fachwarte sind mit Bildern vertreten

17.09.21

Nachdem wir die Bilder der Fachwarte bekommen haben wurde der Eintrag für die Fachwarte entsprechend erweitert. Die neuen Einträge sind hier zu erreichen.

Eigene e-Mail Adresse für den Schatzmeister

13.09.21
Nach dem ersten erfolgreichen Test für den Präsidenten haben wir als nächstes eine e-Mail Adresse für den Schatzmeister eingerichtet.

Unter [javascript protected email address] kann die Schatzmeisterin direkt kontaktiert werden.

Eigene e-Mail Adresse für den Präsidenten

10.09.21

Wir wurden schon mehrfach darauf angesprochen, ob es nicht sinnvoll wäre für die einzelnen Präsidiumsmitglieder eine eigene e-Mail Adresse einzurichten. Mit der neuen Adresse für den Präsidenten machen wir den Anfang und schauen, wie sich das entwickelt.

Anfragen (oder auch Einladungen zu Mitgliederversammlungen der Kreisverbände) an den Präsidenten können nun direkt an [javascript protected email address] gerichtet werden.

Wir über uns - Gremien wurde erweitert

08.09.21

Heute haben wir die Gremien um den Sportauschuss und die Fachwarte erweitert. Die neuen Einträge sind hier zu erreichen.

Videokonferenz mit der VBG

03.09.21

Am 02.09.2021 fand eine Videkonferenz zwischen dem WBSV und der VBG statt.

Die Teilnehmer der Veranstaltung waren:

  • Mathias Schäfer – Abteilungsleiter Prävention / Unternehmensbetreuung der VBG in Duisburg
  • Martina Buß - Rehabilitation
  • Dr. Sideris Karakatsanis - Geschäftsführer des WBSV
  • Helmut Wefelmeier - Vize Präsident des WBSV
  • Hans-Peter Dölle - Präsident des WBSV



Als Ergebnis einer rund 90 minütigen Besprechung wurde folgendes vereinbart:

  • Mathias Schäfer wird auf der nächsten Mitgliederversammlung des WBSV einen kurzen Vortrag zum Thema "Pflichten im Arbeitsschutz bei Vereinen" halten.
  • Wenn es von den Kreisverbänden gewünscht ist wird Matthias Schäfer mich dann bei meinen Besuchen der lokalen Mitgliederversammlungen begleiten und diesen Vortrag dann auch für die Vereine halten.
  • Zusammen mit einem zertifizierten Ausbildungsbetrieb für Ersthelfer-Schulung werden gemeinsame Veranstaltungen für Übungsleiter und Fachwarte geplant. Die reinen Ausbildungskosten übernimmt die VBG, weitere Kosten würde der WBSV übernehmen.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Teilnehmern für das konstruktive Meeting und die Bereitschaft schnelle Entscheidungen zu treffen.

37. WBSV-Tischtennis-Masters - Ergebnisse

27.08.21

Am 21. August 2021 fanden die 37. WBSV-Tischtennis-Masters unter Corona-Bedingungen statt. Es wurde die 3G Regel angewandt um allen Teilnehmern ein sicheres Turnier zu gestatten.
Insgesamt sind 29 Teilnehmer*innen aus 9 Kreisen gegeneinander angetreten und somit konnten die Einzelwettbewerbe in 3 verschiedenen Leistungsklassen ausgetragen werden. Die Ergebnisse der einzelnen Leistungsklassen lauten wie folgt:

Klasse1. Platz2.PlatzTrostrunde
SeniorenAndre Schmitz
(BKV Solingen)
Klaus Günther
(BKV Solingen)
Erwin Bach
(BKV Herne)
EBenjamin Spitzel
(BKV Köln)
Stefan Henke
(BKV Köln)
Andre Schiele
(BKV Köln)
CDavid Cecic
(BKV Wuppertal)
Randy Feliciano
(BKV Mittelrhein West)

Als erfolgreichster Kreis bekam der BKV Köln den Wanderpokal.
Wir danken allen Spielern für die rege Teilnahme und freuen uns schon auf die nächste Veranstaltung.

Mithilfe bei den Laubarbeiten im Weinberg und ab Mitte September bei der Weinlese gesucht

26.08.21

Mithilfe bei den Laubarbeiten im Weinberg und ab Mitte September bei der Weinlese gesucht.

Die Winzer an der Ahr sind durch die Flut mit ihren Betrieben im Talgrund betroffen. In den Gebäuden sind Schäden entstanden, die Maschinen und Geräte sind beschädigt und die Weinvorräte sofern die Flaschen unbeschädigt sind, brauchen eine Reinigung vor dem Verkauf.

Arbeiten, die im Weinberg mit Maschinen erledigt werden, fallen nach der Flut auf Handarbeit zurück. Dadurch entsteht ein hoher Bedarf an Arbeitskraft. Dieser höhere Bedarf trifft gleichzeitig auf lokale Arbeitskräfte, die selbst durch die Flut beeinträchtigt sind.

Deshalb ist jetzt Unterstützung bei den Laubarbeiten wichtig. Zur Zeit sind noch die Ranken zurückzuschneiden. Dies erfolgt mit manuellen Heckenscheren (wenn möglich, bitte mitbringen). Nach dem Rückschnitt werden die Blätter im Bereich der Trauben mit den Händen entfernt, damit die Trauben schneller abtrocknen, wenn Regen darauf fällt oder sich Tau bildet. Die schnelle Trocknung ist für die Gesunderhaltung der Trauben wichtig. Die Arbeiten sind leicht erlernbar.


Ab etwa Mitte September sind Helfer bei der Weinlese gesucht

Hier steht das Abschneiden der Trauben am Weinstock und das Tragen der geernteten Trauben zum Transportfahrzeug im Vordergrund.

Die Tätigkeiten finden in den Weinbergen oberhalb der Talsohle statt. Es ist Outdoorsport in Form von Ausdauersport am Hang und trainiert von den Beinen bis zu den Armen den gesamten Körper.

Wer bei dieser Arbeit hilft arbeitet mit an der Zukunft des Ahrtals. Ohne Winzer keine Weinterrassen. Ohne Weinterrassen keine Wein-Wanderwege mit Sonne und Aussicht.

Anmelden zur Hilfe geht über die Website:

https://www.ahrtal.de/ahrwinze...

Neue Schutzverordnung zum Infektionsschutz

20.08.21

Ab heute gilt eine neue Corona-Schutzverordnung in Nordrhein-Westfalen. Diese ist sowohl mit mehr Freiheiten, aber auch mit klaren Bedingungen verbunden.

Laut der neuen Verordnung wird es keine gestaffelten Inzidenzstufen mehr geben, nach denen man sich bisher gerichtet hat. Ab einer Inzidenz von 35 (an 5 aufeinander folgenden Tagen) gelten für bestimmte Bereiche lediglich die 3G-Regeln. 

Auch dem Sport räumt das wieder mehr Freiheiten ein: 

"Zu Sportgroßveranstaltungen dürfen höchstens 25 000 Zuschauende (einschließlich Geimpfte und Genesene) zugelassen werden, wobei oberhalb einer absoluten Zahl von 5 000 Zuschauenden die zulässige Auslastung bei höchstens 50 Prozent der regulären Höchstkapazität liegen darf."

Laut neuer Schutzverordnung ist auch der Freizeitsport nicht weiter beschränkt, solange die Inzidenz stabil unter 50 liegt, die 3G-Regeln umgesetzt und ggf. die Bedingungen einer Maskenpflicht berücksichtigt werden. Ab einer Inzidenz Über 50 können Länder und Kommunen jedoch individuell über eventuelle, weitere Maßnahmen entscheiden.

Ausführliche Erläuterungen und die Bestimmungen für weitere Bereiche, finden Sie auf der Seite des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales mags.nrw.

Turnierergebnisse vom 07.08.2021

17.08.21

Turnier am 07.08.2021 im GC Dreibäumen 4. LIGA-Spieltag der WBSV-Mannschafts-Meisterschaft


54 Golfer*innen, aus sieben verschiedenen Betriebs-Sport-Gruppen, die alle dem Westdeutschen Betriebs-Sport-Verband angehören, trafen sich zum 4. LIGA-Spieltag der WBSV-Mannschafts-Meisterschaften 2021, auf dem sehr gepflegten Golfplatz des GC Dreibäumen. Das die 18 Bahnen nicht leicht zu spielen sind, wurde von allen Teilnehmern im Nachhinein bestätigt. Als Beweis konnten auch die Siegerlisten herangezogen werden, denn es gelang auch nur drei Spieler*innen ihr persönliches HCP zu unterspielen. Am Wetter lag es jedenfalls nicht, denn dies war wesentlich besser als die Wettervorhersage es gemeldet hatte. Nur zwei- dreimal störte leichter Nieselregen das Golfspiel. Bei Sonnenschein wurden anschließend, auf der Terrasse und im Restaurant des Golfclubs, die einzelnen Golfschläge in Erinnerung gebracht und das Abschlussessen serviert. Mit dem letzten Flight traf dann auch Siegfried Arlart, Vorsitzender des Turnierausrichters SG Bergische Golfer, im Clubhaus ein, der dann auch schon kurz darauf die Siegerehrung vornahm.

Hier die erstplatzierten:

 

Vor dem letzten Spieltag am 09.10.2021, den die BSG Allianz Köln in Köln-Roggendorf ausrichtet, belegt die BSG Stadt Düsseldorf mit 443,75
Punkten den 1.Tabellenplatz, gefolgt von der SG Bergische Golfer mit einem Rückstand von 13,75 Punkten.

Gruppenfoto der Teilnehmer

  Der Präsident informiert

13.08.21

Wir haben einen neuen Menüpunkt. Unter Wir über uns ist nun Der Präsident informiert hinzugefügt worden. Hier wird der Präsident über seine verschiedenen Aktivitäten berichten - Besuche der Mitgliederversammlungen der BKVs, Gespräche mit möglichen Kooperationspartnern, Fortschritte bei der Umsetzung der Visionen, etc.

Wussten Sie es?

12.08.21

An mehr als einem Drittel der 37 Medaillen die Deutschland aus Tokyo mit nach Hause nahm, waren Sportler und Sportlerinnen aus Nordrhein-Westfalen beteiligt. Nicht verwunderlich, wenn von den rund 430 deutschen Teilnehmern ca. 100 aus dem Team Sportland.NRW kommen. Das zeigt den hohen Stellenwert aller Sportarten im Bundesland. 

Auf der Seite land.nrw können Sie den ganzen Artikel zum Erfolg bei der Olympiade und auch weitere Informationen, wie zum Beispiel den Medaillenspiegel einsehen.

Bewegt älter werden

06.08.21

Die App „Sight Running NRW“ bietet die Möglichkeit die Stadt und örtliche Baukultur auf neue Weise zu erleben.  Mit dem integrierten GPS-gesteuerten Audioguide,  ist es möglich auf attraktiven Laufrouten mehr über architektonische Highlights und stadthistorische Hintergründe zu erfahren. So verbindet die App den Sport mit kulturellem Input.

Mehr dazu und den Link zur App finden Sie unter VIBISS / Service und Projekte

Zurück zu Inzidenzstufe I

26.07.21

Seit heute gelten in NRW wieder landesweit die Schutzverordnungen der Stufe I. Dazu zählt z.B. auch, dass nun wieder eine Maskenplicht in Innenräumen der Gastronmie gilt.

Auch für den Sport ändern sich dadurch ein paar Dinge. Die meisten beziehen sich jedoch auf Veranstaltungen. Hier gilt nun wieder eine Zuschauerobergrenze von 25.0000 Personen oder die Hälfte der Kapazität für Veranstaltungen im Freien. Und Innen eine Obergrenze von 1000 Zuschauern oder ein Drittel der Kapazität mit Test.

Kontaktsport ist mit bis zu 100 negativ getesteten Personen möglich. Kontaktfreier Sport kann auch in Innenräumen ohne Begrenzung der Personenanzahl ausgeübt werden, solang die landesweite Inzidenz nicht dauerhaft auf 35 oder mehr ansteigen sollte.

Alle Änderungen die durch die neue Einstufung in Kraft treten finden Sie auf land.nrw/corona.

Hilfe für Vereine in Hochwassergebieten

23.07.21

Mittlerweile haben wir alle ein Bild von den Ausmaßen des Hochwassers durch den Starkregen in der letzten Woche vor Augen. Auch viele Vereinsgebäude und Sportstätten sind betroffen und sind zumindest in den am stärksten betroffenen Gebieten unnutzbar geworden.

 

Natürlich haben die zuständigen Regierungen schon Hilfen in Aussicht gestellt, doch auch die Vereine haben sich schnell zusammengefunden und helfen vorerst ganz unbürokratisch sowohl finanziell, mit Tatkraft von Freiwilligen, als auch mit Beratungen in Hinblick auf Versicherungsansprüche und dem Umgang bzw. der Organisation des Wiederaufbaus.

 

Die Landessportbünde (LSB) Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz, haben in den letzten Tagen Informationen zusammengetragen, die sowohl Betroffenen als auch Helfern die meistgestellten Fragen schnell beantworten.

Unter den Folgenden Links können Sie diese Informationen einsehen: 

 

Bericht des LSB-NRW zu Hochwasserschäden

Hilfe von Vereinen für Vereine

Bericht des LSB-RPL zu Hochwasserschäden

Informationen vom VIBSS für Betroffene und Helfer

 

Wir zollen den Einsatzkräften vor Ort unseren größten Respekt und danken allen Helfern für ihre Unterstützung.

Bitte reisen Sie nicht eigenständig an Orte der Katastrophe. Wenn Sie Hilfe leisten möchten, melden Sie sich bitte ausschließlich bei den unter den Links aufgeführten oder anderen offiziellen Adressen, von wo aus Hilfen im Bedarfsfall koordiniert werden.



Mitgliederversammlung 2021 in Sprockhövel VII

07.07.21

Gruppenfoto

Zum Abschluss der Veranstaltung haben sich einige der Akteure zu einem Gruppenfoto auf der Terrasse versammelt. 

An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an Michael Fischer für ganzen Fotos, die er während der Veranstaltung geschossen und uns zur Verfügung gestellt hat.

v.l.n.r W. Busse, S. Karakatsanis, H-P Dölle, U. Tronnier, G. Dölle, D. Göbel, H. Wefelmeier, D. Medenwald

Mitgliederversammlung 2021 in Sprockhövel VI

06.07.21

Wolfgang Busse wird zum Ehrenmitglied des DBSV

Zum Schluss unserer Veranstaltung wurde Uwe Tronnier noch einmal das Wort erteilt. Er ernannte Wolfgang Busse zum Ehrenmitglied des Deutschen Betriebssport Verbandes (DBSV).

v.l.n.r. Uwe Tronnier, Wolfgang Busse

Mitgliederversammlung 2021 in Sprockhövel V

05.07.21

25 Jahre Betriebssport - Dr. Sideris Karakatsanis

Einige Tage vor der Mitgliederversammlung hatte unser hauptamtlicher Geschäftsführer Dr. Sideris Karakatsanis sein 25. Dienstjubiläum.

Mitgliederversammlung 2021 in Sprockhövel IV

04.07.21

Dieter Göbel wird zum Ehrenmitglied ernannt

Dieter hat sich nicht mehr zur Wiederwahl gestellt und wurde für seine Verdienste im Betriebssport zum Ehrenmitglied ernannt.

Auch der BKV Wuppertal bedankte sich bei  unserem neuen Ehrenmitglied sowie dem neuen Ehrenpräsident.

v.l.n.r. Wolfgang Busse, Dirk Dörner, Dieter Göbel

Mitgliederversammlung 2021 in Sprockhövel III

03.07.21

Wolfgang Busse wird zum Ehrenpräsident ernannt.

Nachdem Wolfgang Busse angekündigt hat, dass er aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr für eine Wiederwahl antritt hat das neue Präsidium ihn für seine Verdienste zum Ehrenpräsidenten ernannt.

v.l.n.r. Helmut Wefelmeier, Wolfgang Busse

Die Laudatio hielt sein Vorgänger, Dierk Medenwald.

Mitgliederversammlung 2021 in Sprockhövel II

02.07.21

Ehrung von Dirk Dörner durch den DBSV

Auf der Mitgliederversammlung wurde Dirk Dörner (Vorsitzender des BKV Wuppertal) für seine Verdienste im Betriebssport mit der Ehrennadel des DBSV in Silber durch Uwe Tronnier geehrt.

v.l.n.r. Uwe Tronnier, Dirk Dörner

Wussten Sie schon?

28.06.21

Wenn Sie ehrenamtlich tätig sind, können Sie nicht nur die Ehrenamtskarte die erst ab einem bestimmten „Pensum" ausgestellt wird, sondern auch den Engagementnachweis beantragen. Er dient nicht nur als Nachweis für soziale, sondern je nach Tätigkeit auch für fachliche und sachliche Kompetenz, die man sich in seiner Freizeit im Sinne der Gemeinschaft angeeignet. Während eines Bewerbungsverfahrens zum Beispiel, kann man damit natürlich auch einen Arbeitgeber positiv auf sich aufmerksam machen.

Alles zu den Vorteilen, wie und wo Sie Ihren persönlichen Engagementnachweis erhalten, erfahren sie auf der Seite von engagiert-in-nrw.de

Mitgliederversammlung 2021 in Sprockhövel

26.06.21

Am heutigen Tage wurde die Mitgliederversammlung des Westdeutschen Betriebssportverbandes im Golfhotel Vesper in Sprockhövel durchgeführt.

Wir danken an dieser Stelle dem BKV Wuppertal (Dirk Dörner, Michael Fischer und Jutta Brunnabend-Fischer)  für die Ausrichtung der Veranstaltung und die professionelle Vorbereitung.

Zum Ende der aktuellen Amtsperiode musste das Präsidium neu gewählt werden. 

Der amtierende Präsident Wolfgang Busse sowie der Vize-Präsident Dieter Goebel treten nicht mehr zur Wiederwahl an.

Folgende Mitglieder wurden einstimmig (wieder-)gewählt:

Hans-Peter Dölle - Präsident

Helmut Wefelmeier - Vize-Präsident

Gabriele Dölle - Schatzmeisterin


Wilfried Heller wurde als neuer / alter Jugendbeauftragter von der Versammlung bestätigt.


Wir gratulieren dem neuen Präsidium und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.

WBSV TT Masters Region Niederrhein wurde abgesagt!

21.06.21

Wegen zu geringer Beteiligung musste das WBSV TT Masters Region Niederrhein leider abgesagt werden.

Wolfgang Goldacker

WBSV Tischtennis Fachwart

Neue Ausschreibung für die DBM Tennis

11.06.21

 Die neue Ausschreibung finden Sie in der Terminübersicht unter den Infos zum Turnier.

DBM verschoben

07.06.21

Die Hoffnung, mit der DBM Trio im Bowling in Berlin Anfang Juli auch wieder eine Indoor - Veranstaltung durchführen zu können, hat sich leider zerschlagen. 411 Aktive aus allen Teilen Deutschlands hatten sich bereits gemeldet und wurden in den letzten Tagen über die leider unumgängliche Verlegung in den Januar 2022 informiert. Bei Meldeschluss war nicht eindeutig zu klären, ob und unter welchen Bedingungen die DBM stattfinden könnte. Der Entwurf des Berliner Senats sah zu diesem Zeitpunkt vor, dass nur Personen mit abgeschlossenem Impfschutz, Bescheinigung der Genesung von COVID 19 oder einer tagesaktuellen Negativbescheinigung Indoor - Sportanlagen betreten dürfen.

Da nach unseren Erkenntnissen die Mehrheit der Teilnehmenden bis Anfang Juli wohl noch nicht zweimal geimpft sein wird, wären diese Aktiven somit auf eine tägliche Negativbescheinigung angewiesen. Dies ist aus Sicht des Ausrichters insbesondere für die über 200 Teilnehmer*innen, die nicht aus Berlin oder Umgebung kommen, mit etlichen Problemen verbunden und würde auch bei der Durchführung der DBM zu organisatorischen Schwierigkeiten führen. Auch ist nach wie vor unklar, ob mit der möglichen Öffnung der Bowlingsportanlagen in Berlin Mitte Juni auch eine Genehmigung zur Durchführung eines so großen Wettbewerbs wie einer Deutschen Betriebssport - Meisterschaft verbunden wäre. 

Der neue Ausrichtungstermin ist vom 06. bis 09.01.2022. Unter folgendem Link können Sie die Ausschreibung einsehen und sich anmelden: 

Terminübersicht Sportveranstaltungen

Lockerungen präzisiert

31.05.21

Da der Trend in den meisten Regionen NRWs weiterhin sinkende Inzidenzen verspricht, wurden zum Ende der letzten Woche die Bestimmungen in vielen Bereichen weiter angepasst. So auch im Sport. Neu sind vor allem Aussichten auf Lockerungen wenn die Inzidenz stabil unter 35 liegt. Folgend haben wir die nächsten Schritte aufgelistet:

  

Inzidenz über 50 (bis 100):

  • Kontaktfreier Außensport auf und außerhalb von Anlagen mit bis zu 25 Personen
  • Freibäder für Sportausübung (keine Liegewiesen) mit Test
  • Außen bis zu 500 Zuschauer mit Test, Sitzplan, Ohne Prozentuale Begrenzung

Inzidenz unter 50:

Außen:

  • Kontaktsport mit bis zu 25 Personen mit Test, Kontaktfreier Sport ohne Begrenzung und ohne Test
  • Bis zu 1000 Zuschauer (aber max. 33% der Kapazität) ohne Test

Innen:

  • bis zu 500 Zuschauer mit Sitzordnung und Test(nach Schachbrettmuster und mit Sitzplan)
  • Kontaktfreier Sport (einschl. Fitnessstudios) ohne Personenbegrenzung, Kontaktsport mit bis zu 12 Personen, jeweils mit Kontaktverfolgung und Test

Inzidenz unter 35:

  • Kontaktsport mit bis zu 100 Personen mit Test
  • über 1000 Zuschauer (aber max. 33% der Kapazität, Innen mit Test)

 

Wenn die Landesinzidenz stabil unter 35 liegt ist Sport im Innenbereich auch wieder ohne Tests möglich.
Außerdem wurde bei Fortbestehen der jetzigen Tendenzen beschlossen, dass ab dem 1.9.2021 Sportfeste ohne Personenbegrenzung mit genehmigtem Konzept, mit Tests stattfinden können.

Quelle: land.nrw/corona
Auf dieser Seite finden Sie auch Informationen zu den Regelungen in weiteren Bereichen des Alltags.

Tagung der Fachwarte

27.05.21

Am 26.05.2021 fand die Fachwarte-Tagung des WBSVs statt. In der Online-Konferenz ging es um die zukünftigen sportlichen Veranstaltungen des WBSV.

Im Rahmen der Videokonferenz wurde ein neues Spreadsheet für die einheitliche Erstellung der Kostenpläne sowie der durch den WBSV gewährten Zuschüsse erarbeitet.

Das neue Excel-Sheet muss ab jetzt für die Berechnung der Kalkulation für alle neuen Sportveranstaltungen genutzt werden.

Gratulation an den Allgemeinen Deutschen Hochschulverband (adh)

20.05.21

Wir gratulieren dem adh, wie der DBSV Mitglied mit besonderen Aufgaben im DOSB, zur erfolgreichen Bewerbung um die Rhine-Ruhr 2025 FISU World University Games, vormals bekannt als Universiade. Die Spiele sind mit rund 10.000 Sportlerinnen und Sportlern aus 170 Ländern die weltweit drittgrößte Multisportveranstaltung nach den Olympischen und Paralympischen Spielen und finden seit 1989 erstmals wieder in Deutschland statt.

Nordrhein - Westfalen wird im Juli 2025 mit der Rhein – Ruhr - Region und den Städten Bochum, Duisburg, Düsseldorf, Essen und Mülheim Austragungsort für 12 Tage und 18 Sportarten sein. Wir gratulieren dem adh - Vorstandsvorsitzenden Jörg Förster und seinem Team für das dem adh weltweit entgegengebrachte Vertrauen. Die Entscheidung des Internationalen Hochschulverbandes (FISU) ist sicherlich sowohl für den deutschen Hochschulsport als auch für den gesamten Sport in Deutschland von historischer Bedeutung und wurde entsprechend vom NRW - Ministerpräsidenten Armin Laschet und DOSB - Präsident Alfons Hörmann begrüßt.

Gute Aussichten

17.05.21

Seit Samstag den 15.05.2021 sind neue Lockerungen für Sporttreibende möglich. Wenn in einem Gebiet die Bundesnotbremse wieder ausser Kraft tritt, sind folgende Konstellationen möglich:

 

Stufe 1: Inzidenz zwischen 50 und 100

 

- Ausübung von kontaktfreiem Sport auf Sportanlagen unter freiem Himmel mit bis zu 20 Personen

 

- Kontaktsport unter freiem Himmel in Gruppen wie bei den allgemeinen Kontaktbeschränkungen sowie für Gruppen von bis zu 20 Kindern bis einschl. 14 Jahre

 

- Zuschauer unter freiem Himmel mit negativem Testergebnis wieder erlaubt ( bis zu 20 Prozent der Kapazität, max. 500 Personen, Sitzplan)

 

Stufe 2: Inzidenz unter 50

 

- Sport im Freien ohne Personenbegrenzung erlaubt  

- Hallensport/ Fitnessstudios mit Test und Kontakt-nachverfolgung, Kontaktsport innen nur in Gruppen wie bei den allgemeinen Kontaktbeschränkungen

 

- Zuschauer unter freiem Himmel auch ohne Test erlaubt ( bis zu 20 Prozent der Kapazität, max. 500 Personen)

Zuschauer in Innenräumen nur auf Sitzplätzen mit negativem Testergebnis, bis zu 20 Prozent der Kapazität, höchstens jedoch 250 Personen

Quelle: land.nrw

 

40. Tischtennis-Masters des WBSV Region Niederrhein

10.05.21

Am 26.06.2021 findet das 40. Tischtennis-Turnier des WBSV statt. Teilnahmeberechtigt sind alle Spieler*innen, die über einen Kreis- bzw. Landesverband im Verbandsgebiet des WBSV gemeldet und im Besitz eines gültigen WBSV- bzw. BKV- Spielerpasses sind. Unter Übersicht Sportveranstaltungen finden Sie die Ausschreibung der Sie weitere Informationen entnehmen können, so wie die Anmeldeformulare, die an be-ka-solingen@t-online.de zu senden sind.

Online Netzwerktreffen Region Münster

06.05.21

Am 20.05.2021 laden wir alle interessierten Vertreterinnen und Vertreter der Vereine zum 3. Treffen der Vereine diesen Jahres ein.

Hauptthema des Abends wird die Professionelle - Betriebssportverein übergreifende Ausrichtung von digitalen Angeboten in Kombination mit On-Demand-Angeboten ( Videos, Handouts und Poster ), mit einem Gütesiegel sein. 

Betriebssportvorsitzender der BASF Coatings Thorsten Winkler wird seine Idee dazu vorstellen. Im Anschluss werden dazu Angebote präsentiert und diskutiert. (Weitere Informationen finden Sie im Einladungsschreiben, das dem Termin im Kalender angehängt ist.)

Eine Anmeldung ist bis zum 18.05.2021 unter folgendem Link möglich: Anmeldung zum NWT

Mitgliederversammlung des Westdeutschen Betriebssportverbandes verschoben!

29.04.21

Aufgrund der anhaltenden und teilweise verschärften Corona-Verordnungen mussten wir leider unsere Mitgliederversammlung, die für den 08. Mai geplant war, verschieben.

Neuer Termin ist der 26.06.2021.

Wir freuen uns weiterhin auf dieses Wiedersehen und hoffen Sie bleiben gesund!

Notbremse gilt auch im Freizeitsport

26.04.21

Wie in vielen Nachrichten schon angekündigt, gilt seit dem 25.04.2021 ab einer 7-Tage-Inzidenz über 100 eine Ausgangsperre von 22 - 5 Uhr. 

Bis 24 Uhr darf man diese überschreiten wenn es der körperlichen Betätigung dient. 

Die Außensportanlagen bleiben zunächst geöffnet, die erlaubte Anzahl von Personen beschränkt sich nun jedoch auf nur eine weitere Person oder Personen des eigenen Hausstandes. 

Für unter 14-jährige ist der Sport in einer Gruppe von maximal 5 Personen erlaubt.

Alles weitere zur Notbremse und den damit eintretenden Verordnungen finden Sie auf Land-NRW.

Modernisierungen im Anmarsch...

14.04.21

Das Land NRW hat zusammen mit Partnern ein 300-Milliarden Euro schweres Förderprogramm vorgestellt.

Unter dem Motto "Moderne Sportstätte 2022", sollen die Gelder hauptsächlich an Vereine und Verbände gehen, dessen größte Stütze die Ehrenamtler sind. Ob zur Digitalisierung oder energetischen Optimierung einer Sport- oder Vereinsstätte, die Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt Andrea Milz ist sicher, durch dieses Programm gewinnt der Vereinssport wieder an Aufschwung und Attraktivität.

Alles zu den Fördermitteln und das Interview finden Sie hier unter land.nrw

Gesetzliche Haftungsbeschränkung im Verein wurde angepasst!

07.04.21

Mit dem 7. Gesetz zur Änderung von Verbrauchsteuergesetzen hat der Gesetzgeber § 31a BGB und § 31b BGB dahingehend geändert, dass die dortigen Entgeltgrenzen auf 840,00 € erhöht wurden. Damit wurde die Regelung zur Haftung der Vereinsorgane und der Mitglieder bei Tätigkeiten für den Verein an die Steuerbegünstigung der Tätigkeit nach § 3 Nr. 26a EStG beitragsmäßig angepasst. Die Änderung gilt nach Art. 12 Abs. 5 ab dem Tag nach der Verkündung des Gesetzes. Diese ist am 06.04.2021 im Bundesgesetzblatt erfolgt. Wie sich die entsprechende Rechtslage genau darstellt, kann in dem Artikel beim SpK Nessler nachgelesen werden. Viel Spaß beim Lesen!

Erste Ergebnisse der DBSV-Umfrage

26.03.21

Frage 1: Welche Informationskanäle benutzt Ihr ?

Die Auswertung der gesamten Umfrage  ist noch nicht abgeschlossen, wir können aber schon erste Schlüsse aus den beiden voranstehenden Fragen der Umfrage ziehen.

Aus den Antworten geht sowohl hervor, dass  digitale Tools in Vereinen und Verbänden nur von knapp 50% der Betriebssportler genutzt wird und somit noch Nachholbedarf besteht, aber auch über welche Kanäle der Betriebssport seine Mitglieder bestmöglich informiert.

Der Arbeitkreis "Betriebssport 2030", wird dies in seinen Zielen für die Zukunft des Betriebssports berücksichtigen, so wie natürlich die weiteren Ergebnisse der Umfrage, über die wir Sie sebstverständlich auch im weiteren Verlauf Informieren werden.

Vereine verlieren Mitglieder

15.03.21

Durch die Corona-Schutzmaßnahmen seit März 2020, konnten die Vereine kaum bis garkeine Sportangebote für Ihre Mitglieder gestalten. Viele Mitglieder die durch die Auswirkungen von Corona selbst zum Haushalten gezwungen sind, sind dadurch aus den Vereinen ausgetreten und so fehlen wichtige Beiträge in den Kassen.

Einige Verbände (so z.B. der LSBS) fordern nun, dass die Beiträge von Sportvereinsmitgliedern in den Steuererklärungen von 2020 und 2021 geltend gemacht werden können.

Weitere Einbußen könnten eine Minderung des Sportangebotes in Vereinen nach sich ziehen, welche im Nachgang auch gesundheitlich von Belang sein können.

Die Verbände fordern, dass diesem Domino-Effekt auf Bundesebene entgegen gewirkt wird. 

Der Landtag in Nordrhein-Westfalen hat einem solchen Antrag bereits stattgegeben, wonach die Landesregierung NRW sich im Bundestag bzw. im Bundesrat dafür einsetzt eine Entlastung der Vereinsmitglieder, sowie Stärkung der Sportvereine auf Bundesebene umzusetzen.

Quelle: DOSB/News

Schrittweise Lockerungen im Breitensport

08.03.21

Bund und Länder haben in einer Videoschaltkonferenz vom 3. März vorsichtige Lockerungen im Breitensport beschlossen, die ab Montag den 8. März gelten sollen.


Bei einer stabilen Sieben-Tage-Inzidenz von unter 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern, können laut dem Beschlusspapier ab dem 8. März in Ländern oder Regionen wieder bis zu zehn Personen in kleinen Gruppen, unter freiem Himmel Sport treiben.

Bei einer stabilen Inzidenz von unter 50, könnten nach 14 Tagen in einem weiteren Schritt auch wieder Kontaktsport im Freien, sowie kontaktloser Sport im Innenbereich ermöglicht werden. 

Weitere zwei Wochen später, soll bei stabilen oder sinkenden Werten auch Kontaktsport in der Halle wieder gestattet sein.

"Jetzt kommt es entscheidend darauf an, dass die Länder und die jeweiligen Kommunen die gebotenen Freiheitsgrade auch im Sinne des Sports nutzen. Wenn gemeinsam mit Augenmaß und hohem Verantwortungsbewusstsein agiert wird, kann die verordnete Bewegungslosigkeit unserer 90.000 Vereine und der 28 Millionen Mitglieder bald ein Ende finden."
(DOSB-Präsident Alfons Hörmann)

Quelle: DOSB-News 
(Auf dieser Seite finden Sie auch weitere Details zu Zukunftsplänen für Sportveranstaltungen)

Aus- und Weiterbildung 2021 im Betriebssport NRW

05.03.21

Online-Seminar für Betriebssport-Kreisverbände am 24.03.2021 zum Thema:

Kreisverbände und nicht gemeinnützige Betriebssportvereine - Mögliche Risiken und Alternativen

Die Mitgliedschaft nicht gemeinnütziger BSGen birgt Risiken für den Betriebssport- kreisverband (BKV).

Und auch wenn der Mitgliedsbeitrag für nicht gemeinnützige BSGen deutlich höher liegt als für gemeinnützige Mitglieder, möchten nicht alle Betriebssportvereine gemeinnützig werden.

In diesem Onlineseminar erfahren Sie alles Wesentliche zu den Risiken und den möglichen Lösungen im Umgang mit nicht gemeinnützigen BSGen.

Insbesondere wird auf die Gründung eines zusätzlichen Vereins im Umfeld des BKV zur Aufnahme von Einzelpersonen eingegangen.

Es wird ein entsprechender Leitfaden zur Verfügung gestellt, so dass der BKV in der Lage ist, „dieses Problem zu lösen“.

Der WBSV nutzt die Cisco Webex®-Plattform für seine Online-Bildungsangebote.
Eine Teilnahme ist mit dem Web-Browser möglich, ohne eine Anwendung oder App auf den Rechner laden zu müssen. Sie erhalten rechtzeitig vor dem Seminar einen Einladungslink, über den Sie dann teilnehmen können.


Referentin: Karin Schulze-Kersting

Hier geht es zur Anmeldung

Man kann weiter hoffen

04.03.21

In der Sitzung vom 3. März 2021, der Kanzlerin mit den 16 Bundesminister*Innen, wurde lange über sogenannte Öffnungsstrategien diskutiert. Dabei wurde auch der Sport nicht ganz außenvor gelassen.

Folgende Lockerungen wurden in Aussicht gestellt:

"...Erlaubt bleiben der Individualsport sowie Sport zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Hausstands.
Ab dem 8. März darf bei einer 7-Tage-Inzidenz von unter 50 Neuinfektionen kontaktfreier Sport in kleinen Gruppen von maximal zehn Personen im Außenbereich und auf Außensportanlagen durchgeführt werden."


    Quelle:bundesregierung.de

    Ein Ausdruck des Respekts

    03.03.21

    ...für diejenigen, die sich für unsere Gesellschaft einsetzen.

    Die Finanzminister von Bund und Ländern haben sich darauf geeinigt, dass Menschen die nebenberuflich und ehrenamtlich beim Impfen der Bevölkerung unterstützend mitwirken, von der sogenannten Übungsleiter- und Ehrenamtspauschale profitieren und dadurch steuerlich entlastet werden sollen.

    Gerade nachdem die Pauschale zu Beginn des Jahres mit weiteren Vergünstigungen angehoben wurde, ein Zeichen der Wertschätzung derer die sich in dieser Zeit für die Gesellschaft engagieren.

    Hier der Link zum Pressebericht mit detaillierten Infos von „land.nrw“:

    Ehrenamtspauschale für Helfer in der Pandemie

    Terminvergabe bei der Coronaschutzimpfung

    26.02.21

    Am Montag, 8. Februar 2021, 14 Uhr, startete der Betrieb der 53 Impfzentren in Nordrhein-Westfalen.

    Die kostenlosen 0800er-Telefonnummern (Link) der Kassenärztlichen Vereinigungen für die Vergabe der Impftermine funktionieren leider nicht aus dem benachbarten Ausland. Daher sind nun neue Nummern für diejenigen eingerichtet worden, die in Belgien oder den Niederlanden wohnen, aber in Nordrhein-Westfalen impfberechtigt sind. Sie lauten:

    • (0049) 203 - 71 40 90 90 (KVNO, Wohnort an der Grenze zum Rheinland) und
    • (0049) 203 - 71 40 90 91(KVWL, Wohnort an der Grenze zu Westfalen).

    Bei Anrufen fallen die üblichen Gebühren an.

    Für Fragen und Antworten rund um die Terminvergaben hat die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein eine Seite erstellt auf der Sie sich jederzeit informieren können:

    Zu den FAQ der KVNO

    Bewegung auf Sportfreianlagen wieder möglich

    23.02.21

    Ab dem 22.02.2021 ist es wieder möglich Sportanlagen zu nutzen. Es gibts zwar weiterhin Beschränkungen, wie zum Beispiel bei der Anzahl der Personen. Doch es ist ein Lichtblick für alle, denen es schon in Händen und Füßen kribbelt.

    Aktuelle Bestimmungen:

    • Alle ungedeckten Sportanlagen können grundsätzlich geöffnet werden.
    • Auf diesen Sportanlagen können Einzelpersonen oder zwei Personen zusammen oder mehr als zwei Personen aus einem Hausstand ohne Abstandsgebot Sport betreiben.
    • Zwischen den sich so bildenden Paaren und Einzelsportler*innen, bzw. zwischen sich so bildenden Paaren und Gruppen bzw. zwischen sich so bildenden Gruppen und Einzelsportler*innen bzw. zwischen Einzelsportler*in und Einzelsportler*in ist ein Sicherheitsabstand von 5 Metern einzuhalten.
    • Eine Anleitung eines*r Einzelsportler*in durch eine*n Übungsleiter*in oder Trainer*n ist möglich
    • Beispiele:
      Erlaubt: Tennis-Einzel, Tennis-Doppel (Personen aus einem Hausstand), Tischtennis, Tischtennis-Doppel (Personen aus einem Hausstand), Lauftraining allein oder zu Zweit mit festem*r Partner*in, Ballspiel mit mehreren Personen eines Hausstandes, Balltraining zu Zweit mit einem*r festen Partner*in, Kampfsporttraining mit einen*r festen Partner*in, Golf zu Zweit.
      Nicht erlaubt: Anleitung einer Gymnastikgruppe (unabhängig vom Abstand der Personen untereinander), Mannschafts-/Gruppentraining Ballsport, Paartraining Ballsport mit wechselnden Partner*innen.
    • Die für die Sportstätten Verantwortlichen haben den Zugang zu der Einrichtung so zu beschränken, dass unzulässige Nutzungen ausgeschlossen sind und die Einhaltung der Mindestabstände gewährleistet ist.

    Quelle: Coronaschutzverordnung

    Sport Draußen: Onlineportal Natursport.info

    22.02.21
    Auch in den kommenden Wochen werden unsere Möglichkeiten Sport zu treiben limitiert bleiben. 

    Alleine und draußen aktiv und bewegt zu sein, ist noch eine der besten Möglichkeiten in diesen Zeiten. 

    Ein großer Teil unserer Mitgliedspersonen nutzt die Natur mehr oder weniger stark im Rahmen ihrer sportlichen Betätigung.

    Mehr als 20 Prozent unserer Sportler*innen sind in Sportarten aktiv, die direkt in der Natur betrieben wird (z.B.: Wandern, Walken, Laufen, Joggen, Radfahren, Kanu, Wintersport, etc.). Hinzu kommen alle die Personen, die zur Erhaltung der eigenen Fitness neben ihrer Sportart Naturräume z.B. zum Laufen nutzen.

    Allen Personen, die in und mit der Natur Sport treiben, empfehlen wir einen Blick auf das Natursport-Onlineportal zu werfen.

    Das Bundesamt für Naturschutz, die Deutsche Sporthochschule Köln und namhafte Sportfachverbände informieren auf dieser Plattform, welche Auswirkungen Natursportarten auf Lebensräume, Pflanzen und Tiere haben und wie Sportarten naturverträglich ausgeübt werden können. Das Besondere an NaturSportInfo ist die Verknüpfung dieser Themenbereiche untereinander für Akteure aus Natursport und Naturschutz sowie für besonders Interessierte.


    »§ 9 Abs. 1 der Coronaschutzverordnung« - SPORT

    09.01.21

    Mindestens bis zum 31. Januar 2021 wird der Sportbetrieb weiterhin auf Eis gelegt.

    "Der Freizeit- und Amateursportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Fitnessstudios, Schwimmbädern und ähnlichen Einrichtungen ist unzulässig. Die für die in Satz 1 genannten Einrichtungen Verantwortlichen haben den Zugang zu der Einrichtung entsprechend zu beschränken. Die Nutzung von Gemeinschaftsräumen, einschließlich Räumen zum Umkleiden und zum Duschen, von Sportanlagen ist unzulässig."

    Die aktuelle Fassung sowie die aktualisierten Hinweise und Hilfestellungen des Landessportbundes NRW sind bei VIBSS.de zu finden. Hier sind auch Hinweise für Sitzungen und Versammlungen zu finden.

    Einige weitere Informationen zum Sportbetrieb in Corona-Zeiten finden Sie auch hier bei unseren Themen sowie in den Ausgaben der Verbandszeitschrift SPORT im Betrieb.

    Hö­he­re Pau­scha­len für eh­ren­amt­li­che Tä­tig­kei­ten - Änderungen in 2021

    06.01.21

    Mit dem Jahressteuergesetz 2020 sind für die gemeinnützigen Sportvereine Veränderungen vorgenommen worden, die seit dem Beginn des Jahres 2021 gelten.

    Neben der Anhebung des Ehrenamts-Freibetrages (auf 840 Euro/Jahr) sowie des Übungsleiter-Freibetrages (auf 3.000 Euro/Jahr) sind weitere für die Praxis bedeutende Entlastungen beschlossen worden.

    Die Plattform des LSB NRW (VIBSS.de) stellt die Änderungen übersichtlich zusammen.

    Bestandserhebung des Betriebssports in NRW

    01.01.21

    Zu Beginn des Neuen Jahres steht für alle Sportvereine die jährlich wiederkehrende Aufgabe der Bestandsmeldung auf der To-Do-Liste.

    Vom 1. bis zum 31. Januar 2021 können die Vereine in der Online-Anwendung des Betriebssports NRW die erforderlichen Daten zum Stand der Mitglieder eintragen bzw. hochladen.

    Allen Vereinen mit mehr als 50 Mitgliedern raten wir die Meldung in Dateiform zu importieren (csv-Datei aus der Mitgliederliste bzw. der Mitgliederverwaltung des Vereins erstellen).

    Kleinere Vereine haben die Möglichkeit, im Service-Bereich der Anwendung eine Mitgliederliste online zu führen und damit die Bestandsmeldung abzugeben.

    Zur Unterstützung der Vereine bieten wir in diesem Monat zu verschiedenen Terminen Online-Informationsveranstaltungen zur Anwendung an.